Schungit

Schungit – Heilstein

Legenden und Mythen ranken um das geheimnisvolle, dunkle Gestein, das viel positive Kraft übertragen kann.

Schungit wird es auch zur Mineralisierung und Reinigung von zum Beispiel Trinkwasser oder bei wohltuenden Ganzkörpermassagen eingesetzt. Der Schungit-Heilstein bringt beim Mensch den Mineralhaushalt in Schwung, in die Balance. Er schützt vor Erdstrahlung und ist ein vortrefflicher Talisman, welcher seinem Träger immerfort Glück, Gesundheit und Lebensfreude spendet.
Alles Negative wird von dem Schungit-Gestein achtsam absorbiert. Nur positive Energien und Stoffe werden von ihm an uns abgegeben, sodass Krankheiten sich mittels Schungit-Wasser oder Schungit-Heilmassagen sanft lindern bzw. heilen lassen.

Der Schungit verstärkt die positive Heilwirkung anderer Heilsteine, wirkt als regelrechter Katalysator und verleiht Haus und Körper eine besonders intensive Aura.

Das Schungit-Heilgestein weist nahezu alle Elemente des chemischen Periodensystems auf. „Giftstoffe“ oder unnötiger Ballast entzieht er unserem Körper auf fast magische Weise und bereichert gleichzeitig unseren Organismus mit positiven, gesunden Elementen.

Studien zu Folge wurden Ionenaustauschverläufe zwischen den Schungit-Steinen und Lebewesen festgestellt.

Der Schungit-Heilstein wirkt bei:

Schungit regt sämtliche Regenerationsprozesse auf natürliche Art an und wirkt vitalisierend auf Körper und Geist. Leidet man unter Ein- und Durchschlafproblemen sollte der Schungit-Stein nachts unter das Kopfkissen gelegt werden. Er fördert gesunden Schlaf und schenkt neue Energie für den Tag.
Die Naturmedizin empfiehlt ein Glas Schungit-Wasser pro Tag, da diese heilsame Flüssigkeit unseren Körper sanft entgiftet, Entzündungen rasch abklingen lässt und unser Immunsystem stärkt.

Schungit – reinigen und pflegen

Diesen Stein sollt man achtsam reinigen- vorzugsweise in einem möglichst handwarmen Wasserbad. Nach etwa 1 bis 2 Stunden wird der Schungit-Heilstein zum Trocknen auf die Fensterbank gelegt, wo er sich in aller Ruhe aufladen kann.

Aber Achtung: zu viel Sonnenlicht kann dem Heilstein schaden.

Schungit – Heilbad

Für das Schungit-Heilbad benötigt man 1-5 Schungit-Heilsteine. Weitere Heilsteine dürfen dem Schungit-Heilbad zugefügt werden. Die Wassertemperatur sollte bei etwa 37 Grad liegen. Die Dauer des Bades bestimmen Sie selbst, jedoch sollte die Heilbad-Anwendung 60 Minuten möglichst nicht überschreiten.

Während des Bades oder auch danach rundet das Schungit-Heilwasser (schluckweise getrunken) unser Wohlfühlprogramm effektvoll ab. Dieses Heilwasser reinigt den Körper von innen und sorgt für mehr Vitalität und Lebensfreude.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

error: Content is protected !!