Jaspis (rot)

Roter Jaspis – Die „Mutter aller Edelsteine“

Jaspis in Rot

Roter Jaspis beschert innere Harmonie, Zufriedenheit und Verständnis, befreit von Blockaden und äußeren Einflüssen. Er verleiht Mut sowie Willenskraft und in stärkt Problemsituationen Ihre Konfliktbereitschaft. Der rote Jaspis schenkt wieder Energie und regt dazu an, mit Tatkraft an der Umsetzung der eigenen Ziele oder Ideen zu arbeiten.

Der Ursprung des Jaspis liegt im Orient. Auch bei den Griechen und Römern zählte der Jaspis bereits im Altertum zu den begehrten Schmucksteinen.
Heute ist er einer der wichtigsten Heilsteine.

Bei den „alten“ Griechen glaubte man, roter Jaspis verleihe innere Harmonie, der Träger wird ausgeglichen. Er verhelfe Frauen zu einer schönen Schwangerschaft voller Harmonie.
Die Ägypter trugen Jaspis-Amulette und nutzten diesen Energiestein zur Steigerung der Sexualität.

In der Antike galt der Jaspis als der Regenmacher und wurde als Amulett getragen, um Alpträume und wilde Tiere abzuwehren. Seine Heilwirkung wurde auch von den Ureinwohnern Mittel- und Nordamerikas geschätzt. Bekannt war die Kraft des Edelsteines auch in Indien und in der arabischen Welt.

Vom roten Jaspis heißt es, er hilft bei Übelkeit und übermäßiger Esslust.

Die „Mutter aller Edelsteine“ wird bereits in der Bibel erwähnt. Als Grundstein der Stadtmauer und des Tempels von Jerusalem wird er bereits früh genannt.

Der berühmte Naturforscher Conrad Gesner nannte den Jaspis bereits im späten Mittelalter „ein Schild vor der Brust, ein Schwert in der Hand und die Schlange unter den Füßen“. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass Jaspis vor Krankheiten schützt und Herz, Geist sowie den Verstand stärkt.

Jaspis kommt in den Farben rot bis rotbraun vor. Er ist leicht mit dem Achat zu verwechseln. Achat und Jaspis lassen sich durch die Transparenz unterscheiden. Beim Jaspis schimmert Tageslicht nicht durch, im Gegensatz zum Achat.

Reinigen und Pflege des roten Jaspis

Sie sollten ihn nach jedem Gebrauch unter fließendem, lauwarmem Wasser entladen. Über Nacht lädt er sich mit einem Bergkristall wieder auf.

Anwendungsmöglichkeiten des roten Jaspis

Am besten tragen Sie ihn in direktem Hautkontakt oder legen ihn auf die betreffenden Körperstelle(n) auf. Jaspiswasser wirkt kräftig. Sie sollten es etwa eine Stunde vor jeder Mahlzeit auf nüchternen Magen trinken.

Roter Jaspis Chakren- und Sternzeichenzuordnung

Der rote Jaspis wirkt besonders gut auf dem Wurzelchakra. Er ist der Hauptstein aller Widdergeborenen, repräsentiert  Durchsetzungsvermögen und Tatkraft. Er hilft den Widdern, unangenehme Aufgaben zu bewältigen. Als Ausgleichsstein für die Waagen stärkt roter Jaspis deren Kampfgeist und schenkt ihnen frische Energie.

Ohrstecker Trommelstein-Schmuck Steinseelchen