Sternzeichen Wassermann

Sternzeichen: Geburtssteine für Wassermann

Sternzeichen Wassermann

Wassermänner (20. Januar bis 18. Februar) gehören zu den Luftzeichen, ihre Planeten sind Uranus und Saturn.

Geboren im ausklingenden Winter, eine Zeit, in der sich die Natur vom eisigen Winter verabschiedet und sich schon auf den Frühling vorbereitet, ist einem Wassermanngeborenen starke Unabhängigkeit, das Interesse am Umbruch und an Neuentdeckungen bereits in die Wiege gelegt. Menschen dieses Sternzeichens gelten als neugierig, einfallsreich, unkonventionell, künstlerisch, und freiheitsliebend. Zu Ihren Eigenschaften zählen Willensstärke, Aufrichtigkeit und Originalität.

Wassermänner sind sehr kreativ und haben immer wieder neue verrückte Ideen und Pläne – andere können das nicht immer nachvollziehen. Oftmals mangelt es den Wassermännern am Durchhaltevermögen und so setzten sie ihre genialen Ideen nicht immer um. Tugenden dieses Sternzeichens sind Toleranz, Freundlichkeit, Charme und Liebenswürdigkeit. Damit fällt es ihnen leicht Freunde zu finden und neue Bekanntschaften zu machen. Aber es fällt ihnen häufig schwer, Grenzen zu akzeptieren, was Wassermänner eher egoistisch wirken lässt.

Geburtssteine der Dekaden für die Wassermänner

1. Dekade (20. Januar bis 29. Januar) Labradorit in Blau

Der  Labradorit fördert und unterstützt die facettenreiche Persönlichkeit des Wassermanns und lässt Einbildung & Illusionen durchschauen und den wahren Gehalt der Dinge erkennen. Der Wassermann durch den Labradorit besser unterscheiden, welche seiner ausgefallenen Ideen sich tatsächlich in die Tat umsetzen lassen.

2. Dekade (30. Januar bis 8. Februar) Aquamarin

Der Hauptstein für alle Wassermanngeborenen ist der, zu den wichtigsten Heilsteinen zählende, Aquamarin. Er schenkt den Wassermanngeborenen Weitblick und Voraussicht schenkt und hilft dabei bedacht zu handeln.

3. Dekade (9. Februar bis 18. Februar) Topas in Blau

Wassermänner dieser Dekade sind unbeschwert, spontan und selbstbestimmt. Blauer Topas erleichtert Neuanfänge, fördert seine geistige Klarheit und gibt dem Wassermann  genug Struktur, um die Bodenhaftung zu behalten.

Ausgleichsteine für typische Schwächen des Sternzeichens Wassermann

Treten die typischen Wassermann-Schwächen in den Vordergrund, braucht er statt des Geburtssteins einen Ausgleichstein, den er tragen sollte, bis er sich wieder im Gleichgewicht befindet.

Wassermänner sind oft fröhliche Zeitgenossen, aber manchmal nehmen sie gute Stimmung zu wichtig. Sie neigen dazu, Problemen aus dem Weg zu gehen und verlieren sich in Oberflächlichkeiten, sind umtriebig, brauchen stetig neue Reize und schöpfen ihr Potenzial nicht aus. Das, was fehlt, sind Erdung und innere Ruhe.

Ausgleich schafft dabei: Versteinertes Holz 

Wassermänner sind spontan und gehen ihren Impulsen sofort nach. Damit überfordern sie nicht nur sich selbst. Das, was ihnen dann fehlt, ist Ruhe und Stabilität.

Ausgleichstein dafür ist Aragonit

Wenn ein Wassermann wieder einmal alles sofort umsetzen will, dann fehlen ihm Geduld, Rücksicht auf andere und das Gefühl für den richtigen Zeitpunkt. Damit er nicht als Exzentriker, sondern als Visionär auftreten kann, braucht er:

Magnesit

Dekaden und Geburtssteine Ausgleichssteine für alle Dekaden Zuordnungen
  1. 20.01. – 29.01. Labradorit, blau
  2. 30.01. – 08.02. Aquamarin
  3.  09.02. – 18.02. blauer Topas
versteinertes Holz,  Aragonit, Magnesit Chakra: Hinterkopf-Chakra, Bindu-Chakra, Mondzentrum

Element: Luft

Steine: vorwiegend lichtblaue Steine