Jungfrau

Sternzeichen: Geburtssteine für Jungfrauen

Sternzeichen Jungfrau

Jungfrauen (24. August bis 23. September) gehören zu den Erdzeichen – ihr beherrschender Planet ist Merkur. Die Geburtszeit der Jungfrauen liegt im Spätsommer – der Erntezeit. Aus diesem Grund ist den Jungfraugeborenen eine ausgeprägte Erdung und das Interesse an materiellen wie auch an geistigen Werten zu eigen. Sie gelten als realitätsbezogen, ordnungsliebend, erfolgsorientiert, durchaus diszipliniert und leistungsbereit. Sie sind das Sternzeichen mit Ausdauer, Geduld und einer ausgeprägten Liebe zum Detail.

Die Jungfrauen gelten im Allgemeinen als offene und ehrliche Menschen. Sie bestechen mit ihrer schnelle Auffassungsgabe und haben einen ausgesprochen deutlichen Hang zur Perfektion. Ihre Passion sich stets weiterzuentwickeln macht sie für Arbeitgeber interessant. Für die Jungfrau gibt es kein Ziel, das sie nicht erreichen kann. Menschlichkeit, Organisationsfähigkeit und Disziplin sind für alle, die in diesem Sternzeichen geboren sind, eine Selbstverständlichkeit. Ihr Hang zum Perfektionismus birgt einige Tücken  Oftmals wirken sie als kühl, arrogant und fast schon unnahbar.  Wer das Herz einer Jungfrau erobert, dem zeigen sie sich fürsorglich und liebevoll. Jungfrauen – weibliche wie männliche – trifft man stets gut gekleidet und perfekt gestylt. Sie möchten einfach attraktiv sein.

Geburtssteine der Dekaden für die Jungfrauen

Der Brasilianit lässt Jungfrauen die eigenen Lebensabsichten erkennen. Er ist der Hauptstein für alle Jungfraugeborenen und hilft bei der inneren Befreiung von allem Überflüssigen, die für dieses Sternzeichen nötig ist, um zu einer inneren Balance zu gelangen. Durch diesen hellgrünen Edelstein, der eine reinigende Wirkung besitzt, kann die Jungfrau lernen die Dinge zu klären.  Auch auf das oft zwanghafte Festhalten an Plänen der Jungfrau kann der Brasilianit positiv einwirken. Die Jungfrau braucht die nach der Reinigung eintretende Ordnung sehr, weil sie nur durch sie Sicherheit bekommt und innerlich zur Ruhe kommen kann.

Dekaden und Geburtssteine Ausgleichssteine für alle Dekaden Zuordnungen
  1. 23.08.-02.09. Chrysoberyll, gelbe Jade
  2. 03.09.-12.09. Brasilianit,  Lizardit (norwegische Jade)
  3.  13.09.-22.09. Serpentin

 

Rutilquarz, Rubellit, Charoit Element:  Erde

Chakra: Kalpa-Taru-Chakra*

Steine: vor allem gelbgrüne Steine

 

 

 

 

 

 

* Das Kalpa-Taru-Chakra ist ein Nebenchakra und befindet sich mittig zwischen Solarplexus und Herzchakra. Es ist zuständig für Großzügigkeit, Vertrauen in sich selbst und die Eigenverantwortung für das eigene Schicksal.

1. Dekade (23. August bis 2. September) Chrysoberyll

Wichtigste Heilstein der ersten Dekade der Jungfrau ist der Chrysoberyll. Er unterstützt Jungfrauen bei inneren und äußeren Bestandsaufnahmen, indem er die Aufrichtigkeit sich selbst gegenüber stärkt. Chrysoberyll lässt die Jungfrau Zuversicht und Kraft aus sich selbst heraus spüren und vermittelt dabei das Gefühl von Geborgenheit. Gelbe Jade bietet eine etwas schwächere Alternative zum Chrysoberyll. Sie unterstützt ebenfalls das Sternzeichen bei der Bestandsaufnahme, indem sie bei zu viel Passivität und Grübelei aktivierend und bei übertriebenem Aktionismus beruhigend wirkt.

2. Dekade (3. September bis 12. September) Brasilianit

Stein der zweiten Dekade und Hauptstein der Jungfrauen ist der Brasilianit. Er hilft bei der Befreiung von allem Überflüssigem und führt zu mehr Ausgeglichenheit. Der Brasilianit vermittelt Jungfrauen die richtige Balance zwischen Wichtigem und Unwichtigem. Lizardit (norwegische Jade) bietet eine gute, wenngleich etwas schwächere, Alternative. Er unterstützt dieses Sternzeichen ebenfalls in ihrem Prozess der Reinigung und führt sie zu Harmonie und Ausgeglichenheit nach innen und außen.

3. Dekade (13. September bis 22. September) Serpentin

Jungfrauen der dritten Dekade sind besonders klar und nüchtern. Sie prüfen und analysiert gründlich, bevor sie handeln. Der Serpentin, wichtigster Stein der dritten Dekade,  hilft ihnen durch geistige Flexibilität ihre Einsichtsfähigkeit zu stärken. Serpentin fördert den Prozess von Loslassen und Neubeginn. Er spendet Optimismus und neuen Schwung. Der grüne „Schlangenstein“ hilft  gegen jungfräuliche Stimmungsschwankungen und macht sie freier von äußeren Einflüssen.

Ausgleichsteine für typische Schwächen des Sternzeichens Jungfrau

Treten bei Jungfrauen typische Ungleichgewichte in den Vordergrund, dann benötigen sie statt des Geburtssteins einen Ausgleichstein, den sie möglichst nah am Körper tragen sollte, bis sie wieder im Gleichgewicht ist.

Jungfrauen werden in besonders stressigen Zeiten von dem Gedanken geplagt, wichtiges bei ihrer Planung zu übersehen. Dann verrennt sie sich ins Detail, wird „klein krämerisch“, pedantisch, rechthaberisch und bauscht wirklich alles unnötig auf. Sie konzentriert sich zu sehr auf Details. Das, was fehlt, ist der Blick für das große Ganze.

Ausgleichsstein hierfür ist Rutilquarz.

Ihr Perfektionismus kann bei der Jungfrau zu einem Ungleichgewicht führen: Sie wird unfähig, die guten Dinge in ihrem Leben zu erkennen. Sie sieht nur noch, was verbesserungswürdig wäre. Damit raubt sie sich im schlimmsten Fall die Lebensfreude oder lässt sie zynisch auf ihre Umwelt reagieren. Das, was fehlt, sind Gelassenheit und Zuversicht.

Ausgleichsstein ist in diesem Fall Rubellit.

Gewinnt der Kontrollzwang bei Jungfrauen die Oberhand, reißt sie alles an sich und ist ab einem ganz  bestimmten Punkt mit all den selbst auferlegten Aufgaben überfordert. Das was fehlt, ist die Struktur, um eine Aufgabe nach der anderen abzuarbeiten und die Gelassenheit Aufgaben zu delegieren.

Ausgleichsstein hierfür ist Charoit.