Planetentöne

Planetenton Erklärung

Die Planetentöne zu den Klangschalen

Wir können heutzutage die Rotations- und Umlaufperioden von Gestirnen dank der „Kosmischen Oktave“ in hörbare Töne umrechnen. Exakte Schwingungen verbinden uns mit den archetypischen Qualitäten der jeweiligen Himmelskörper.

Außerdem wirkt jeder Ton spezifisch auf bestimmte Organsysteme und Strukturen im Körper.

Die drei bzw. vier „Erdtöne“, die  durch unseren Heimatplaneten generiert werden:

  • Tages-Ton (die Eigenrotation der Erde)
  • Jahreston (der Umlauf der Erde um die Sonne)
  • Platonisches Jahr (der Präzession der Erdachse)
  • Mitunter bezeichnet man den kraftvollen Hopi-Herzton als vierten Erdton, obwohl er keinem üblichen Planetenton entspricht. Er steht jedoch in Resonanz mit einem wichtigen Erdchakra (ja, auch unser Planetenkörper hat auf seiner Oberfläche sehr machtvolle energetische Kraftorte, die den sieben Hauptchakras des menschlichen Körpers entsprechen!), welches die Hopi-Indianer kennen, da es sich in der Nähe ihres Stammesgebietes in Arizona befindet

Die einzelnen Planetentöne

Tageston (Wurzel-Chakra):

  • vitalisiert, stärkt und erdet zugleich (medizinisch: tonisierend)
  • Ton des Körpers.
  • Musiknote G (194,18 Hz)
  • orangerot

Jahreston OM (Herz-Chakra):

  • entspannt, beruhigt (medizinisch: sedierend)
  • kosmischer Grundton und Ton der Seele
  • Musiknote Cis (136,10 Hz)
  • blaugrün

Platonisches Jahr (Scheitel-Chakra):

  • fördert das Heitere und Klare im Geist (medizinisch: antidepressiv)
  • die Einheit mit dem Kosmos und Ton des Geistes
  • Musiknote F (172,06 Hz)
  • Rot & Violett

Hopi-Herzton (Herz-Chakra):

  • wirkt seelisch entspannend, löst emotionale Blockaden und aktiviert die Selbstheilungskräfte
  • Ton E (164,80 Hz)
  • rotviolett

Mond (Nabel- oder Sexual-Chakra – Sternzeichen Krebs):

  • fördert Sensibilität und Gefühle, stimuliert sexuelle Energie
  • Ton Gis (210,42 Hz)
  • orange

Sonne (Solarplexus-Chakra – Löwe):

  • hilft die eigene Mitte zu finden, schenkt Lebensenergie und Kraft
  • führt ins Transzendentale
  • Ton H/C (126,22 Hz)
  • gelbgrün

Merkur (Hals-Chakra – Zwillinge & Jungfrau):

  • fördert das Sprachzentrum und das kommunikativ-intellektuelle Prinzip
  • Ton Cis/D (141,27 Hz)
  • blaugrün

Venus (Stirn-Chakra – Stier & Waage):

  • fördert die allumfassende transformierte Liebesenergie (zu sich und anderen) sowie das Streben nach Harmonie
  • Ton A (221,23 Hz)
  • gelborange

Mars (Stirn- & Sexual-Chakra – Widder):

  • fördert Willenskraft und zielgerichtete Energie
  • Ton D (144,72 Hz)
  • blau

Jupiter (Scheitel-Chakra – Schütze):

  • fördert die Gestaltungskraft und die Ausrichtung auf das Göttliche
  • Ton Fis (183,58 Hz)
  • purpurrot

Saturn (Stirn-Chakra – Steinbock):

  • Fördert die Konzentration und den Bewusstwerdungsprozess
  • Ton D (147,85 Hz)
  • blau

Uranus (Wurzel-Chakra – Wassermann):

  • Fördert die Innovations- und Erneuerungskraft. Archaisch und erotisch
  • Ton Gis (207,36 Hz)
  • orange

Neptun (Wurzel-Chakra – Fische):

  • Fördert die Intuition und das Unbewusste, steigert die Traumwelt
  • Ton Gis (211,44 Hz)
  • orange

Pluto (Hals- & Sexual-Chakra – Skorpion):

  • fördert das magisch-gruppendynamische Prinzip und die Integration
  • Ton Cis/D (140,25 Hz)
  • blaugrün